Lade Veranstaltungen

In regelmäßigen Abständen findet auf dem Ludwigsburger Marktplatz das Friedensgebet statt. Es beteiligen sich alle christlichen Kirchen in der Stadt. Die Vertreter*innen anderer Religionen werden eingeladen und wirken an manchen Friedensgebeten ebenfalls mit. Das Friedensgebet gibt die Möglichkeit, Solidarität mit den Angegriffenen und den Opfern zu äußern, Klage und Anklage zu erheben angesichts der Schrecken, von der Bitte um Frieden und Verhandlungen nicht abzulassen. Es dauert 30 Minuten und endet mit einem von Kerzen beleuchteten Friedenszeichen.

In regelmäßigen Abständen findet auf dem Ludwigsburger Marktplatz das Friedensgebet statt. Es beteiligen sich alle christlichen Kirchen in der Stadt. Die Vertreter*innen anderer Religionen werden eingeladen und wirken an manchen Friedensgebeten ebenfalls mit. Das Friedensgebet gibt die Möglichkeit, Solidarität mit den Angegriffenen und den Opfern zu äußern, Klage und Anklage zu erheben angesichts der Schrecken, von der Bitte um Frieden und Verhandlungen nicht abzulassen. Es dauert 30 Minuten und endet mit einem von Kerzen beleuchteten Friedenszeichen.

In regelmäßigen Abständen findet auf dem Ludwigsburger Marktplatz das Friedensgebet statt. Es beteiligen sich alle christlichen Kirchen in der Stadt. Die Vertreter*innen anderer Religionen werden eingeladen und wirken an manchen Friedensgebeten ebenfalls mit. Das Friedensgebet gibt die Möglichkeit, Solidarität mit den Angegriffenen und den Opfern zu äußern, Klage und Anklage zu erheben angesichts der Schrecken, von der Bitte um Frieden und Verhandlungen nicht abzulassen. Es dauert 30 Minuten und endet mit einem von Kerzen beleuchteten Friedenszeichen.

Nach oben